Mittwoch, 30. September 2015

Türkei: TRT verhandelt über Verlängerung der Deadline



Türkei - In trockenen Tüchern ist das Comeback der Türkei beim Eurovision Song Contest offenbar noch lange nicht. Wie eine türkische Website meldet, hat der Sender TRT bei der Europäischen Rundfunkunion eine Verlängerung der Anmeldefrist für Stockholm erbeten.

Angeblich hat der türkische Sender TRT nicht mit dem Gedanken gespielt, einen Kandidaten zum Wettbewerb nach Stockholm zu schicken, nach der Aussöhnung mit der Europäischen Rundfunkunion und dem zunehmend wachsenden Druck der Fans und internationalen Medien wägt TRT derzeit aber noch sämtliche Szenarien ab. Sollte die Deadline nach hinten verzögert werden, könnte eine Entscheidung erst im November fallen.

Die Türkei, für die EBU einer der wichtigsten Märkte beim Eurovision Song Contest, zog sich nach dem Eurovision Song Contest 2012 in Baku zurück. Eigentlich hätte man bereits diese Ausgabe ausgespart, da der Contest jedoch im befreundeten Aserbaidschan stattfand, nutzte TRT den Wettbewerb 2012 für einen vorerst letzten Beitrag. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen