Mittwoch, 30. September 2015

Russland: RTR schickt Kandidaten nach Stockholm


Russland - Das russische Fernsehen RTR wird im kommenden Jahr wieder einen Beitrag zum Eurovision Song Contest 2016 entsenden. Der zweite russische Mitgliedsender der Europäischen Rundfunkunion bestätigte heute seine Teilnahme in Stockholm, gab jedoch noch keinerlei nähere Angaben zum Auswahlprozess.

Nähere Einzelheiten werden in den kommenden Wochen folgen, anders als bei Channel One, der durchweg intern nominiert, ist bei RTR auch ein nationaler Vorentscheid möglich. Zuletzt wurden die Buranovskiye Babushki 2012 durch einen offenen Vorentscheid ermittelt. Russland nimmt seit 1994 am Eurovision Song Contest teil.

Nachdem Russland nun bestätigt wurde, fehlen lediglich noch die Reaktionen aus Moldawien, Serbien, Portugal, Kroatien, Montenegro und der Türkei. In dieser Woche sagte die Slowakei bereits ihre Teilnahme in Stockholm ab. Bis 10. Oktober haben alle Rundfunkanstalten die Möglichkeit, sich kostenfrei von der vorläufigen Teilnehmerliste zu streichen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen