Samstag, 12. September 2015

Israel: IBA castet wieder für Eurovision Song Contest


Israel - Nach dem guten Ergebnis von Nadav Guedj beim Eurovision Song Contest in Wien, bei dem Israel erstmals seit 2010 wieder ein Finale miterlebt hat, heißt es für die Israeli Broadcasting Authority, die IBA, am Erfolgskonzept des letzten Jahres festzuhalten. Auch der Kandidat für 2016 wird durch "Hakochav haba" gewählt.

"Hakochav haba" ist eine Castingshow, durch deren wochenlanges Zutun der Interpret für Wien ermittelt wurde. Die Suche nach Talenten zwischen Haifa und Eilat hat bereits begonnen, die Auditions begannen bereits im August. Die nunmehr dritte Staffel der Castingshow wird auf Channel 2 ausgestrahlt.

Israel hat in der Vergangenheit bereits häufiger Castingshow-Kandidaten zur Eurovision geschickt, sowohl Harel Ska'at, Boaz Mauda als auch die von mir hoch verehrte Shiri Maimon wurden zuvor gecastet, damals jedoch durch "Kochav nolad" ("Ein Star wird geboren"), einem Ableger von "Pop Idol", der jedoch nicht zum Francise der Show gehört. 

Kommentare:

  1. @ Eurofire: Wieso sind in deiner Liste rechts die Ukraine und die Türkei noch nicht als bestätigte Teilnehmer gelistet? Zypern fehlt auch noch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Außerdem fehlt noch Spanien!

      Löschen
    2. Spanien hab ich vergessen. Bei der Türkei und der Ukraine sind das doch nur lose Zusagen bisher oder täusche ich mich da?

      Löschen
    3. Wenn man es ganz genau nimmt hat Albanien, wie die Ukraine und die Türkei auch, noch nicht fest zugesagt, sondern nur das FiK bestätigt. Bosnien hat, wie Zypern, dagegen schon zugesagt, hält sich aber den Rückzug noch offen.

      Löschen