Donnerstag, 10. September 2015

Estland: ERR setzt Eesti Laul für 2016 an



Estland - Estland hat in diesem Jahr in Wien mit Elina Born & Stig Rästa einen beachtlichen siebten Platz belegt. Nun macht sich der Sender ERR auf die Suche nach würdigen Nachfolgern und erläutert die Einzelheiten des Eesti Laul 2016, dem nationalen Vorentscheid für Stockholm.

Geplant sind drei Shows, zwei Semifinals und eine Finalshow, die zwischen dem 13. Februar und dem 5. März stattfinden sollen. Pro Semifinale treten zehn Interpreten an, fünf von ihnen qualifizieren sich für das Finale. Abgestimmt wird im klassischen Modus mit jeweils 50% Jury- und Televoting. Bis zum 2. November um 15 Uhr kann man sich noch für den Eesti Laul bewerben, Interpreten müssen jedoch einen Wohnsitz in Estland bzw. die estnische Staatsbürgerschaft vorweisen.

Die 20 Kandidaten, die beim Eesti Laul dabei sein werden, wird der Sender ERR am 11. Dezember vorstellen. Nähere Informationen zum estnischen Vorentscheid gibt es hier auf der offiziellen Seite des Eesti Rahvusringhääling. Estland nimmt seit 1994 regelmäßig am Song Contest teil und konnte ihn 2001 mit Tanel Padar & Dave Benton einmalig gewinnen.

1 Kommentar:

  1. Vielleicht versucht es die Elisa Kolk ja nochmal, sie war meine persönliche Favoritin. Aber meistens gefällt mir immer nur der erste Song und die nachfolgenden nicht unbedingt :D

    AntwortenLöschen