Donnerstag, 10. September 2015

Bosnien-Herzegowina: BHRT reicht zunächst Unterlagen ein



Bosnien-Herzegowina - Die Nachrichten am heutigen Donnerstag reißen nicht ab, nun kommen auch erste Reaktionen aus Sarajevo. Wie die bosnische Website faktor.ba berichtet, hatt das bosnische Fernsehen BHRT die Herausforderung wieder einmal angenommen und vorsorglich Bewerbungsunterlagen für den Eurovision Song Contest in Genf eingereicht.

Wie auch in den letzten beiden drei Jahren hat sich Bosnien-Herzegowina somit zunächst für den Wettbewerb angemeldet und steht nun auf der provisorischen Teilnehmerliste, von der man sich immer noch ohne eine Strafzahlung leisten zu müssen wieder abmelden kann. Das Bestreben Bosniens wieder zum Eurovision Song Contest zurückzukehren ist somit immer noch vorhanden.

Bosnien-Herzegowina musste nach dem Wettbewerb 2012 in Baku primär aus finanziellen Gründen vom Song Contest zurücktreten. Seither gibt es lediglich negative Meldungen aus dem Balkanland. Der Sender hat eine klamme Kasse und jährlich mit seinem gesetzten Budget zu kämpfen, wie erst vor einigen Monaten zu lesen war. Wir drücken natürlich die Daumen, dass es 2016 wieder "Sarajevo calling" heißen kann.

Kommentare:

  1. Hoffentlich nehmen die mal wieder teil. Die Lieder mochte ich größtenteils.

    Außerdem hat, glaube ich, Bosnien die letzten drei und nicht zwei Jahre erst zugesagt und dann wieder abgesagt.

    AntwortenLöschen