Samstag, 15. August 2015

Portugal: Ronaldos Schwester will zum Song Contest


Portugal - Portugal hat seit 2010 kein Finale des Eurovision Song Contests mehr bestritten, ein Zusammenschluss mehrerer portugiesischsprachiger Websites hat sich mit der Frage nach den Hintergründen beschäftigt und nach der Auswertung von über 800 Vorschlägen die Erkenntnis gewonnen, dass vor allem das bisherige Auswahlverfahren, das Festival da Canção eine Mitschuld trägt.

In Zeiten tiefster Verzweiflung in Portugal, das bis heute auf seine erste Top Five-Platzierung wartet, erklärte nun Kátia Aveiro, dass sie gern am Eurovision Song Contest teilnehmen würde. Kátia ist die Schwester von Portugals Fußballprofi Cristiano Ronaldo und in ihrer Heimat vor allem für einschlägige Dancefloor-Tracks bekannt. Via Twitter erklärte sie: "Eurofans, ich liebe euch für eure Unterstützung, dass ich Portugal bei der Eurovision vertreten soll. Es wäre ein Traum!"

Liliana Catia dos Santos Aveiro stammt wie ihr Bruder von der Insel Madeira und macht seit 2005 erfolgreich Musik. Das portugiesische Fernsehen RTP hat sich bisher nicht zu seinem Plänen für den Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm geäußert, da die Mühlen beim Sender jedoch langsam mahlen, dürfte eine Neuauflage des Festival da Canção als wahrscheinlich gelten.

Kátia Aveiro - Latina de cuerpo y alma

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen