Freitag, 17. Juli 2015

Schweiz: Sebalter beendet Musikkarriere












Schweiz - Sebastiano Paù-Lessi, der als Sebalter für die Schweiz ins Rennen des Eurovision Song Contests 2014 in Kopenhagen ging, hat sich entschieden, seine musikalische Karriere an den Nagel zu hängen und sich wieder seinem zweiten Standbein, der Justiz zu widmen. Der musikalische Erfolg ließ beim Tessiner auf sich warten.
 
Sebalter gewann 2013 den Schweizer Vorentscheid und erreichte überraschend auch das Finale mit dem Titel "Hunter of stars", im Januar diesen Jahres erschien sein Debütalbum "Day of glory", das es immerhin auf die #9 der Schweizer Charts schaffte. Zudem saß er in der RSI-Jury der Großen Entscheidungsshow in diesem Jahr, bei der Mélanie René ausgewählt wurde.
 
Mit seinen nunmehr 30 Jahren habe er die Situation genau abgewogen und sich dafür entschieden, wieder in seinen ursprünglichen Beruf zurückzukehren. Sebalter blickt aber durchaus positiv in die Vergangenheit zurück und bedankt sich für die enorme Anzahl an Fernseh- und Medienanfragen. Wir wünschen Sebalter für die private und berufliche Zukunft alles Gute.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen