Freitag, 12. Juni 2015

News-Splitter (431)


Spanien - Das neue Album "Adrenalina" von Edurne ist seit heute auf dem Markt. Die spanische Song Contest-Vertreterin von Wien präsentiert neben ihrem Wettbewerbstitel "Amanecer" zehn brandneue Titel sowie eine vom Orchester begleitete Version von "Amanecer". Das Album wird von Sony Music Spain herausgebracht und steht u.a. bei iTunes zum Download zur Verfügung. Edurnes nächste Tour beginnt morgen in Alicante.

Russland - Anton Gubankov, Kulturoberst beim russischen Militär erklärte, dass der geplante hauseigene Musikwettbewerb für militärische Gruppen und Künstler langsam über die Planungsphase hinausgeht. "Die erste Qualifikationsrunde könnte bereits in diesem Jahr stattfinden.", wird Gubankov von der Agentur TAAS zitiert. Die Eurovision sei ihm zufolge völlig in Ordnung, aber Russland stelle mit all seinen Ethnien eine eigene Welt dar. Geplant ist offenbar eine Zusammenarbeit mit Zvezda TV, das dem russischen Verteidigungsministerium gehört.

Österreich - Måns Zelmerlöw hält sich mit "Heroes" weiterhin auf der #1 der österreichischen Top 75-Charts. Ansonsten geht es für die übrigen Teilnehmer langsam aber stetig bergab. Loïc Nottet fällt beispielsweise auf die #12, die österreichischen Makemakes liegen auf der #26. Auf den Rängen #30 (Estland), #43 (Italien), #47 (Israel), #48 (Russland), #58 (Australien) und #72 (Slowenien) dümpeln ebenfalls diesjährige Wettbewerbstitel. Auf der #42 steht der Song "You are unstoppable" von Conchita.

Schweiz - Der Kommunikationskoordinator der EBU, Jarmo Siim, hat nach einem Skandal um seine Person seinen Hut genommen. Aus "ethischen Gründen" habe er sich zu diesem Schritt entschieden. Auslöser der Diskussion ist eine vermeintliche E-Mail von Siim, in der er einen Journalisten aufrief, gegen den schwedischen Beitrag zu wettern. Die EBU forderte hierfür Beweise an, die offenbar inzwischen erbracht wurden. Laut Aftonbladet werde das schwedische Fernsehen SVT dieses Thema beim Delegationstreffen morgen noch einmal auflegen.

Aserbaidschan - Nahezu unbemerkt finden in Baku seit fast einer Woche die Europaspiele statt. Nach 61 von 253 Entscheidungen hat sich die russische Olympiamannschaft vor Gastgeber Aserbaidschan geschoben, für das die Spiele die größte Prestigeveranstaltung seit dem Eurovision Song Contest 2012 darstellen. Deutschland hält momentan den fünften Platz, die Schweiz rangiert auf der 9., Österreich auf der 18 und selbst das kleine San Marino konnte bereits eine Silbermedaille kassieren.

Der derzeitige Medaillenspiegel der Europaspiele 2015:
01. - 12 - 05 - 05 - Russland Russland
02. - 08 - 03 - 08 - AZ Aserbaidschan
03. - 07 - 01 - 05 -  Ungarn
04. - 05 - 01 - 08 - Weißrussland Weißrussland
05. - 04 - 05 - 06 - Deutschland Deutschland
(...)
09. - 03 - 03 - 01 - Schweiz Schweiz
18. - 00 - 04 - 02 -  Österreich
24. - 00 - 01 - 00 - San Marino San Marino
(...)
29. - 00 - 00 - 01 - Belgien Belgien
29. - 00 - 00 - 01 - DK Dänemark
29. - 00 - 00 - 01 - Estland Estland
29. - 00 - 00 - 01 - Lettland Lettland
29. - 00 - 00 - 01 - Moldawien Moldawien
29. - 00 - 00 - 01 -  Montenegro
29. - 00 - 00 - 01 - Norsk Norwegen
29. - 00 - 00 - 01 - SK Slowakei

Den vollständigen Medaillenspiegel gibt es hier. Die Europaspiele laufen noch bis zum 28. Juni in der aserbaidschanischen Hauptstadt und werden hier in Deutschland auf dem Spartensender Sport1, dem früheren DSF übertragen. Liechtathletik- und Schwimmwettkämpfe finden jedoch nicht statt.

Deutschland - Am Sonntag geht die Fernsehgartensaison im ZDF in die nächste Runde, zum Thema royales Großbritannien. Andrea Kiewel geht der Frage nach, ob britisches Essen besser ist, als sein Ruf und erhält musikalische Unterstützung. In dieser Woche sind u.a. Madcon mit dabei, die 2010 in Oslo am Flashmob-Dance und "Glow" mitgewirkt haben.

Programmtipp:
So., 21. Juni 2015 - 11:00 Uhr
ZDF-Fernsehgarten
live aus Mainz, Moderation: Andrea Kiewel
Gäste: u.a. Madcon, Herman's Hermits, Musical "We Will Rock You"
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen