Sonntag, 7. Juni 2015

Slowenien: Zu früh für eine Entscheidung


Slowenien - Maraaya haben beim Eurovision Song Contest mit "Here for you" einen bleibenden Eindruck hinterlassen und mit dem 14. Platz eines der besseren Ergebnisse des Landes im Wettbewerb eingefahren. Das slowenische Fernsehen RTVSlo in Ljubljana zeigte sich zufrieden, erklärte jedoch zeitgleich auch, dass es noch zu früh sei, um sich mit dem Wettbewerb 2016 zu beschäftigen.

Gegenüber Evrovizija.com erklärte Generaldirektor Mark Fillija, dass es vor allem an der Finanzierbarkeit liege, ob man 2016 in Schweden dabei sein wird. Es sei noch zu früh, um zuzusagen, hieß es aus Ljubljana. Er fügte aber auch hinzu: "Ich denke, wir sollten auf jeden Fall dabei sein, egal auf welchem Platz wir landen. Wichtiger ist es mit erhobenem Haupt zurückzukehren. Und der Song ist ja auch im Radio sehr erfolgreich."
 
Slowenien nimmt seit 1993 am Eurovision Song Contest teil und gehört zu den durchschnittich erfolgreichen Nationen. 1994 und 2000 musste man aussetzen, seither ist Slowenien mit einem Interpreten am Start gewesen, jedoch auch acht Mal im Semifinale ausgeschieden. Maraaya waren die vierten Interpreten, die das Semifinale überstanden und erhielten im Semifinale sogar 12 Punkte aus Aserbaidschan und Montenegro, im Finale immerhin acht aus Mazedonien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen