Donnerstag, 11. Juni 2015

Schweden: Malmö zieht Bewerbung für 2016 zurück


Schweden - Zum zweiten Mal ist Malmö nun aus dem Rennen um die Ausrichtung des 61. Eurovision Song Contests kommendes Jahr. Wie die schwedische Website 8till5.se berichtet, sei die betroffene Malmö Arena für den Zeitraum, in dem der Wettbewerb stattfinden soll, stark ausgelastet und es scheint keinerlei Alternativen für die drittgrößte Stadt Schwedens zu geben.
 
Im April und Mai 2016 sind u.a. zwei Spiele der Eishockeymannschaft Malmö Redhawks, dem früheren Malmö IF, zwei Kongresse, zwei internationale Konzerte und die Show Apassionata in Malmö angesetzt, die man ungern und logistisch nicht ausfallen oder verschieben kann. Die Stadt hat ihre Bewerbung somit von sich aus zurückgezogen und ist nicht mehr im Rennen, den Wettbewerb kommendes Jahr auszurichten.
 
SVT wird alle Bewerber in Kürze genau unter die Lupe nehmen. Nach wie vor sind Göteborg, Linköping, Sandviken und Stockholm mit drei Hallen im Rennen. Die Entscheidung, wohin die Eurovisionsgemeinschaft nächstes Jahr pilgern wird, soll Anfang August fallen, kündigte das schwedische Fernsehen an.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen