Montag, 1. Juni 2015

Andorra: Geplatzter Traum der Eurovision

 
Andorra - Und da hagelt es bereits, wie in jedem Jahr, die erste Absage für den Eurovision Song Contest 2016 in Schweden. Das andorranische Fernsehen RTVA hat auf Anfrage bestätigt, dass man weiterhin aus wirtschaftlichen Gründen nicht zum Wettbewerb zurückkehren werde.

"Auf jeden Fall beabsichtigt Andorra eine Rückkehr zum Eurovision Song Contest. Die Teilnahme am Wettbewerb ist allerdings etwas, das derzeit die Kraft der Direktion von RTVA überschreitet.", erklärte Generaldirektor Xavier Mujal gegenüber einem spanischen Blog. Andorra muss seit 2010 auf die Teilnahme am Eurovision Song Contest verzichten, da der Wettbewerb für den kleinen Rundfunksender in den Pyrenäen zu kostenintensiv und nicht mit dem Budget vereinbar ist.

Andorra war zwischen 2004 und 2009 mit einem eigenen Beitrag präsent, jedoch konnte sich keiner der Teilnehmer für die Endrunde qualifizieren. Neben Tschechien ist Andorra somit weiterhin das einzige Land, das auf seine Finalteilnahme wartet. Zuletzt belegte Susanna Georgi den 15. Platz im Semifinale von Moskau mit "La teva decisió (Get a life)".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen