Samstag, 16. Mai 2015

Tag 6: We will kick their ass in a positive way!


Tschechien - Der Eurovision Song Contest hat in Tschechien einen besonders schweren Stand und das wissen auch die diesjährigen Interpreten, Marta Jandová und Václav Noid Bárta. Sie seien da, um den Wettbewerb im eigenen Land erfolgreicher zu machen und dafür braucht es vorrangig erst einmal eine Finalplatzierung. Marta und Václav sind meiner Meinung nach auf dem besten Wege dorthin. Tereza Kerndlová sollte, auch nach Analyse der heutigen Probe zu knacken sein.
 
Die beiden singen wahnsinnig, nicht so düster wie die Georgierin, aber mit der nötigen Chruzpe um egal um welchen Preis ins Finale einziehen zu wollen. Im Verlauf der Darbietung schmeißt Marta (gewollt) ihre Schuhe zur Seite, einmal hätte sie damit fast ein Kameraobjektiv zerschossen. Vorsorglich ist ihr Kleid entsprechend gekürzt worden, um das Entfernen der Schuhe einfacher und galanter zu arrangieren. Mittlerweile rücken die beiden Tschechen bei mir immer weiter nach oben.
 
Um den Song Contest-Verweigerern in ihrer Heimat die Augen zu öffnen und sie endlich zu begeistern, wolle man ihnen im Guten "in den Arsch treten", Zitat Ende. Man sei stolz darauf, Tschechien beim Eurovision Song Contest zu vertreten und es wird Zeit, dass beim tschechischen Radio ein Umdenken stattfindet, die Leute sich mehr mit der Eurovision auseinandersetzen und ihre Beiträge in Zukunft nicht mehr so zerreißen. Marta und Václav begeisterten zudem gekonnt witzig auf der PK.
 
Marta bestritt nahezu die komplette Pressekonferenz allein, ihr Wegbegleiter Václav saß fröhlich lächelnd daneben, wie sie über ihre Kindheit und ihre Erfolge mit Die Happy sprach. Hoffen wir, dass es für Tschechien in diesem Jahr Geschenke gibt. Marta verglich die eigenen Landsmänner mit beleidigten Kindern, die dreimal in Folge keine Geschenke bekommen haben. Es wird aber auch wirklich Zeit, sollte es wieder nicht klappen, würde es nur leider zwischen Prag, Ostrava und Ústi niemand mitbekommen...

Weg damit: Schuhe werden überbewertet, Marta kann auch ohne performen
Wollen ihren Landsleuten in den Arsch treten: Marta und Václav
Die Pressekonferenz wurde zur One-Woman-Show

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen