Freitag, 15. Mai 2015

Tag 5: Geographie ist nicht so einfach...


Armenien - Änderungen gab es auch von armenischer Seite aus keine. Die sechs Mitglieder von Genealogy performen ihren Titel "Face the shadow" genauso wie bereits im ersten Durchlauf am Montag. Die Sänger bilden einen Kreis, platzieren sich später wieder auf ihrem jeweiligen Erdteil, den sie diasporatechnisch symbolisieren, Inga, die bereits 2009 dabei war, darf sich auf Armenien positionieren. 
 
Der Rest strebt in Richtung USA, Frankreich, Äthiopien, Australien und Japan, wobei man noch daran arbeiten muss, dass beim Semifinale jeder Sänger auch sein richtiges Land trifft... dafür bleiben ja noch einige Tage und Trockenübungen. So steht die eigentlich nach Japan gehörende Sängerin Stephanie irgendwo im tiefsten Russland, ähnliche Probleme gab es bereits am Montag als sich die australische Sängerin irgendwo im Ozean platzierte. Ansonsten weht weiterhin ein Lüftchen durch den Stammbaum auf den LEDs, alles bleibt weiterhin im verstaubten Lila und Grau, auch die Kostüme der armenischen Darsteller.
 
Auf der Pressekonferenz wurde viel lapidares Zeug gefragt, die Delegationsleiterin Gohar Gasparian gab sich äußerst zufrieden und erklärte, noch am heutigen Tage werde über Youtube das neueste Werk der armenische Gruppe veröffentlicht werden. Offenbar ist die Konstellation der sechs unterschiedlichen Interpreten keine Eintagsfliege. Arbeitssprache der sechs ist untereinander übrigens Englisch, man arbeite aber energisch daran, sich auch bald auf Armenisch unterhalten zu können.
 
Inga, die 2009 gemeinsam mit ihrer Schwester Anush in Moskau dabei war, erklärte, damals sei es für sie "nur" eine kleine Familie gewesen, heuer stünde sie nun aber mit ihrer Großfamilie auf der Bühne. Über den vermeintlich angesprochenen Genozid an den Armeniern vor 100 Jahren wurde kein Wort verloren, abgesehen davon, dass der französische Sänger Essai erklärte, seine Großeltern seien damals aus Armenien nach Frankreich geflohen. Die Zeit in Wien würde er vorrangig mit Schlafen verbringen.

Die Genealogy's beim Soundcheck | ...und auf der Bühne
Zunächst stehen sie im Kreis, später auf ihrem jeweiligen Heimatland
Die armenische Pressekonferenz war schon relativ gut besucht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen