Freitag, 15. Mai 2015

Tag 5: Der Weltrekord auf der Geige


Weißrussland - Bei Weißrussland ist es in diesem Jahr ganz merkwürdig, je häufiger ich das Lied höre, umso mehr gefällt es mir. Uzari hat heute wesentlich besser gesungen als noch am Dienstag im ersten Durchgang und die Teufelsgeigerin Maimuna fidelt weiterhin so eindrucksvoll, als würde sie per sofort tot umfallen, würde sie aufhören. Das einzig Störende an der sehr positiven Nummer ist der zuckende und blitzende Hintergrund, dem eine digitale Sanduhr wirklich gut getan hätte.
 
Weißrussland verzichtet erstmals bewusst auf Tand und Requisiten, im Mittelpunkt soll wohl tatsächlich die Geige von Maimuna stehen. Ansonsten war die Performance mit nicht zu vielen Bewegungen eher schlicht gehalten. Uzari läuft nicht, wie im Video zum Song "Time" im Akkord. Das eigentliche Highlight der Weißrussen am heutigen Tag blieb aber ohnehin die Pressekonferenz, bei der sich beide etwa gegen halb fünf blicken ließen. Die politischen Fragen zum Thema Weißrussland, Menschenrechte und Co. kamen in diesem Jahr nicht zur Sprache, muss ja auch nicht jedes Jahr sein.
 
Gleich zu Beginn der Pressekonferenz sprach Moderatorin Kati Bellowitsch die Geige von Maimuna an und erklärte, das der momentane Weltrekord im Schnellgeigen von David Garrett gehalten werde. Zwar ist es kein offizieller Rekord, da keiner für die geeichte Zeitabnahme vor Ort war, Maimuna geigte dennoch unter Applaus dem Rekord entgegen und blieb unter der Bestmarke von Garrett, den ich ja anders als Maimuna überhaupt nicht ausstehen kann. 
 
Die Proben, so der O-Ton im weißrussischen Lager, seien sehr gut gelaufen und man sei ingesamt zufrieden. Durch das stramme Zeitfenster konnte kaum ausführlich auf nähere Fragen eingegangen werden, auf die aus dem Online-Pool gefischte Frage an Uzari nach einem Lieblingspart in dem Lied erklärte er, dass das ganze Lied ein Höhepunkt sei und es sich für ihn anfühle, als würde er fliegen. zudem fügte er hinzu: "Maimuna ist mein Himmel und ich fliege. (...) Ich mag Musik, Schokolade und Maimuna." Halten wir davon was wir wollen...

Uzari (links) wird begleitet von Maimuna mit ihrer Geige
Die beiden funktionieren als Duo und fühlen sich in Wien pudelwohl
Nebenbei zeigte Maimuna im Schnellgeigen noch ihre Fähigkeiten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen