Freitag, 15. Mai 2015

Tag 5: Anspruchsvolle Kost aus Albanien


Albanien - Der drittletzte Probenauftritt für das erste Halbfinale oblag der albanischen Sängerin Elhaida Dani, die wieder im schwarzen Glitzercape und vor Scherbensplittern ihren Titel "I'm alive" probte. Gesanglich ist Elhaida eine ziemlich routinierte Sängerin und die Kameraführung, wenn auch ein bisschen hektisch, passt hervorragend zur Intonierung des gesamten Beitrages. An netten Bewegungen wird auch nicht gespart, eine schöne Nummer.
 
Wer hier schon länger liest, weiß, dass ich den albanischen Titel recht austauschbar finde und nicht unbedingt im Finale dabei haben muss, die heutige Probe hat mir aber dennoch recht viel Spaß gemacht. Schlecht ist es keinesfalls und wenn Europa nach der noch recht amateurhaften dänischen Seichtpop-Nummer etwas Anspruchsvolleres haben möchte, könnte das Albanien zum Sprungbrett ins Finale helfen.
 
Ähnlich wie der mazedonische Sänger Daniel Kajmakoski muss auch Elhaida in ihrer Postkarte in die Berge fahren. Sie hat in ihrem zugestellten Päckchen aber immerhin den Schlüssel für ein Schneemobil, wie auf der Pressekonferenz bekannt wurde. Sie sei ganz froh, dass sie und der Eigentümer des Gefährts noch am Leben seien, schließlich habe sie nicht einmal einen normalen Führerschein. Ansonsten gab es keinerlei neue Erkenntnisse zur Bühnenshow der Albaner, die auf der PK noch einmal hätten beredet werden müssen.
 
Insofern verstrich auch die albanische Konferenz recht zügig, sie war auch nicht sonderlich gut besucht. Der Delegationsleiter Kleart Duraj nutzte die Gunst der Stunde dem ORF noch einmal für die exzellente Arbeit in allen Belangen zu danken und erklärte, es werde noch einige minimale Änderungen bis zum Dienstag im Halbfinale geben. Auf die Frage, was ihr zum Thema Österreich einfiel, Schnitzel ausgenommen, gab Elhaida die Sachertorte und ihre PR-Leiterin zu Protokoll, die aus Triest stammt und ihr recht österreichisch vorkommt.

Elhaida bei ihrer zweiten Bühnenprobe, erneut mit Glitzercape
Auf der PK war sie ganz vergnügt, sie hat ja schließlich auch die Schneeraupe überlebt
Albanien hat die Startnummer 14 im ersten Halbfinale

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen