Dienstag, 7. April 2015

Road to Vienna (08/40): Norwegen


Norwegen - Norge - Norway - Norvège
Hauptstadt: Oslo (1.351km Luftlinie bis Wien)
Einwohner: 5,2 Millionen
Amtssprache: Norwegisch
Kfz-Kennzeichen: N

60 Jahre Eurovision Song Contest:
Erster Beitrag: 1960 mit Nora Brockstedt und "Voi voi"
Siege: 3
Teilnahmen insgesamt: 54
Aus im Semifinale: 2x 
Letzter Beitrag: 2014 mit Carl Espen und "Silent storm"

Die bisherige Geschichte in einem Satz: Mit zehn roten Laternen im Finale hält Norwegen den Rekord der meisten letzten Plätze beim Eurovision Song Contest, dem steht jedoch auch der höchste Sieg aller Zeiten mit Alexander Rybak ("Fairytale") und 387 Punkten entgegen, das Land schickt dabei immer wieder hochklassig produzierte Lieder ins Rennen und 1980 mit "Sámiid ædnan" sogar einen Titel auf Samisch.

Der Beitrag im Jahr 2015:
Interpret: Mørland & Debrah Scarlett
Song: A monster like me (zum Mitsingen)

Per SMS fragte der Sänger Mørland bei Debrah Scarlett, die zu dem Zeitpunkt in der Schweiz unterwegs war, ob man nicht gemeinsam beim Melodi Grand Prix antreten möchte. So kam es, dass man, wenn auch nicht mit dem breiten Rückhalt in der norwegischen Bevölkerung wie einst Alexader Rybak und Co. zum Eurovision Song Contest nach Wien fährt. 

Der Sänger wurde im südnorwegischen Grimstad geboren, lebt aber bereits seit Jahren als Singer/Songwriter in Großbritannien. Debrah pendelt unterdessen regelmäßig zwischen ihrer norwegischen Heimat und der Schweiz. 2013 nahm sie an der norwegischen Ausgabe von "The Voice" teil und unterhält seither zwei recht erfolgreiche Musikkarrieren in beiden Ländern, wobei sie im August letzten Jahres ihren Hauptwohnsitz wieder in ihr Heimatland verlegte. 

Text & Musik: Kjetil Mørland
Verantwortlich für all das: NRK

Meine subjektive Meinung: 
Ich mag Norwegen als Land sehr, doch mit diesem Beitrag kann ich wahrhaftig nicht viel anfangen. Es ist eine dieser Balladen, die auch aus Aserbaidschan hätten kommen können. Für mich fehlt der Wiedererkennungswert des Liedes, dennoch bin ich davon überzeugt, dass es Norwegen ins Finale schaffen wird. Von mir gibt es in diesem Jahr aber nur zwei Sternchen, ich bin ein bisschen enttäuscht, insbesondere weil es "En godt stekt Pizza" nicht geschafft hat.

Mein Favorit aus 60 Jahren Eurovision Song Contest:
Maria Haukaas Storeng - Hold on, be strong

Warum sollte gerade Norwegen gewinnen?
Weil Norwegen vor allem landschaftlich immer eine Reise wert ist, weil Lena hier 2010 gewonnen hat und Oslo heiligen Boden bietet, weil sich 2015 wunderbar in die Reihe mit 1985 und 1995 gesellen würde.

Video:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen