Dienstag, 14. April 2015

Großbritannien: Ronnie Carroll ist tot


Großbritannien - Der zweimalige britische Song Contest-Vertreter Ronnie Carroll starb gestern im Alter von 80 Jahren. Er nahm 1962 und 1963 recht erfolgreich für Großbritannien am Wettbewerb teil und konnte zwei vierte Plätze belegen. Zuletzt lebte er im Londoner Stadtteil Hampstead, wo er auch politisch aktiv war.

Carroll wurde 1934 als Ronald Cleghorn im nordirischen Belfast geboren. Zunächst trat er in verschiedenen Varieté-Shows auf, 1956 erhielt er bei Philips Records seinen ersten Plattenvertrag und veröffentlichte die erste Single "Walk hand in hand", die zum kleinen Hit avancierte. 1960 nahm er erstmals beim britischen Vorentscheid teil, schaffte es aber nicht in die zweite Runde.

1962 konnte er sich für die Eurovision in Luxemburg qualifizieren und erreichte dort mit "Ring-a-ding girl" den vierten Platz. Auch im folgenden Jahr löste er das Ticket für den Song Contest und wurde mit "Say wonderful things" ebenfalls Vierter. Der Song, der zugleich sein letzter Chartserfolg war, stieg in die britischen und irischen Singlecharts ein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen