Dienstag, 10. März 2015

Tschechien: Gute Karten auf's Finale


Tschechien - Ich war und bin den Tschechen beim Eurovision Song Contest ja seit jeher verbunden, umso mehr freut es mich, dass "Hope never dies" sich zwar auch in den Balladentrott der diesjährigen Veranstaltung einreiht, jedoch positiv aus dem Rahmen fällt und wahrlich der stärkste Beitrag aus Tschechien ist. Das Finale dürfte angesichts des Liedes durchaus drin sein.

Die Vollversion von "Hope never dies", gesungen von Marta Jandová und Vaclav Noid Barta kann man sich hier anhören. Die Komposition stammt von Barta selbst, der Text von Tereza Šoralová. Das offizielle Musikvideo soll morgen der Öffentlichkeit präsentiert werden. Tschechien tritt am 21. Mai im zweiten Semifinale von Wien an.

Nach fünf Jahren Pause kehrt die Tschechische Republik wieder zum Song Contest zurück. Zu toppen gilt es neun Punkte im Halbfinale von 2008, als Tereza Kerndlová in Belgrad "Have some fun" vortrug. Dieses Ziel sollte in diesem Jahr durchaus realisierbar sein und ich bin schon sehr gespannt, was Europa zu diesem tollen Song zu sagen hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen