Samstag, 14. März 2015

Heute: Norwegen entscheidet im Melodi Grand Prix

 
Norwegen - Aus über 800 Beitägen hat der Sender NRK in Norwegen in diesem Jahr elf Finalisten für den Melodi Grand Prix ermittelt, der heute Abend im Spektrum von Oslo stattfindet und erstmals seit 17 Jahren wieder mit Orchesterbegleitung durchgeführt wird. Vor genau dreißig Jahren siegten die Bobbysocks für Norwegen zum ersten Mal bei der Eurovision, Grund genug also für die Norweger auch ihren Vorentscheid zu feiern.

Die Teilnehmer des Melodi Grand Prix 2015:
01. - Erlend Bratland - Thunderstruck
02. - Raylee - Louder
03. - Tor Endresen & Elisabeth Andreassen - All over the world
04. - Jenny Langlo - Next to you
05. - Ira Konstantinidis - We don't worry
06. - Contrazt - Heaven
07. - Marie Klåpbakken - Ta meg tilbake
08. - Staysman & Lazz - En godt stekt pizza
09. - Mørland & Debrah Scarlett - A monster like me
10. - Alexandra Joner - Cinderella
11. - Karin Park - Human beings

Das Prozedere: Am Ablauf des Melodi Grand Prix hat sich im Vergleich zu den Vorjahren nicht viel geändert. Zunächst wird in der ersten Wertungsrunde darüber abgestimmt, welche vier Kandidaten ins Superfinale einziehen. Nach abermaliger Performance wird dann per Jury- und Televoting darüber abgestimmt, wer für Norwegen ins Rennen geht. Die Juroren haben dabei feste Punktezahlen, die vergeben werden können, beim Televoting zählt jede Stimme einzeln.

Livestream: Die Moderation übernehmen Silya Nymoen und Kåre Magnus Bergh. Der Melodi Grand Prix wird ab 20:25 Uhr (MEZ) von NRK übertragen und kann hier zum einen per NRK-Livestream direkt aus Norwegen und hier per Eurovision.tv im Internet verfolgt werden. Wir werden über beide skandinavischen Vorentscheide im Anschluss berichten und hoffen, dass der letzte Vorentscheidungssamstag noch einmal gute Beiträge hervorbringt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen