Donnerstag, 12. März 2015

Heute: Armenien stellt "Don't deny" vor


Armenien - Da wird das aserbaidschanische Fernsehen heute Abend aber besonders wachsam sein, denn der armenische Rundfunk ArmTV präsentiert ab 18:30 Uhr (MEZ) seinen Wettbewerbsbeitrag "Don't deny", einen Gedenksong an den 100. Jahrestag des Genozid an den Armeniern durch das Osmanische Reich im Jahr 1915. Die Präsentation erfolgt per Livestream über Eurovision.tv.

Gesungen wird der Titel von der zusammengeschusterten Band Genealogy, übersetzt "Ahnenforschung", die aus sechs Armeniern besteht, die über die ganze Welt verteilt sind. Bisher sind Tamar Kaprelian aus Amerika, Stephanie Topalian aus Asien, Vahe Tilbian aus Afrika, Essaï Altounian aus Europa und Mary-Jean O'Doherty Vasmatsian aus Australien bekannt. Der sechste Teil der Gruppe stammt aus Armenien selbst und soll im Laufe der Präsentationsshow bekannt gegeben werden.

Wir sind sehr gespannt, was heute Abend aus Yerevan übertragen wird, fest steht schon zu 99%, das es eine anrührende Ballade sein wird, etwas anderes wäre sehr unglaubwürdig und vor allem auch nicht realistisch. Armenien nimmt im ersten Semifinale des Eurovision Song Contests am 19. Mai teil. Auch können wir uns bereits jetzt auf den Protest aus Aserbaidschan freuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen