Mittwoch, 25. März 2015

Gibraltar: Keine Übertragung geplant


Gibraltar - Wie Eurovoix.com berichtet, wird der öffentlich-rechtliche Sender der britischen Kronkolonie Gibraltar den Eurovision Song Contest 2015 nicht übertragen. Der Sender GBC erklärte: "Die Übertragung solcher Ereignisse ist mit signifikanten Kosten verbunden, die wir derzeit nicht tragen können."

Gibraltar, das derzeit punktelos in der gleichen Qualifikationsgruppe für die EM 2016 spielt, wie Deutschland, liegt auf einer knapp sieben Quadratkilometer großen Halbinsel nahe der Südspitze der Iberischen Halbinsel. Bekannt ist es für seinen Affenfelsen, den Flughafen, über den die Hauptzufahrtsstraße verläuft und die Besitzansprüche Spaniens auf den Felsen.

Am Eurovision Song Contest interessierte Fans in Gibraltar haben natürlich dennoch die Möglichkeit die Eurovision über das spanische Fernsehen TVE und die britische BBC zu verfolgen. Generell hätte GBC allerdings die Möglichkeit die Senderechte zu kaufen und den Wettbewerb auszustrahlen, wie es u.a. SBS in Australien oder Sendeanstalten in Kasachstan, Neuseeland oder Kirgisien jedes Jahr tun.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen