Mittwoch, 25. Februar 2015

Türkvizyon: Aschgabat, übernehmen Sie!


Turkmenistan - Das Regelwerk des Türkvizyon Song Contests formuliert deutlich, dass der Wettbewerb in der jeweiligen Kulturhauptstadt der turksprachigen Welt stattfinden soll. So kamen bereits die türkische Stadt Eskişehir 2013 und Kasan in Tatarstan 2014 in den Genuss die Türkvizyon auszurichten. Was 2015 anbelangt ist dies offenbar aber noch nicht so fix, wie man zunächst annahm.

Der Wettbewerb müsste in der turkmenischen Stadt Mary stattfinden, der zuständige türkische Sender TMB TV twitterte jedoch in einer Kurzmeldung, dass der Wettbewerb in der turkmenischen Hauptstadt Aschgabat ausgetragen wird. Hauptgrund hierfür dürften die fehlenden Hotelkapazitäten sowie der Mangel an einer ausreichend großen Halle in Mary sein.

Aschgabat bietet immerhin den Wintersport-Komplex Aschgabat, dessen Arena eine Kapazität von 10.000 Plätzen hat. Zum Vergleich, die Türkvizyon 2014 in Kasan fand vor rund 5.000 Zuschauern statt. Bisher haben sich mehr oder weniger sechs Länder für den Wettbewerb angemeldet, neben Turkmenistan und der Türkei sind dies Bosnien-Herzegowina, Deutschland und die Ukraine.

Das Regeln und verbindliche Richtlinien jedoch nur vage Empfehlungen sind, zeigt das Ergebnis des Semifinals 2014 sowie die Nicht-Einladung der Republik Altai, die von den Organisatoren trotz der Teilnahme 2013 offenbar nicht zum Wettbewerb eingeladen wurde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen