Samstag, 7. Februar 2015

Moldawien: Edict vom Vorentscheid zurückgetreten


Moldawien - Das erste Stühlerücken der Saison, juchu. Getroffen hat es diesmal den moldawischen Vorentscheid, wo sich die Gruppe Edict aus dem Rennen von "O Melodie Pentru Europa" verabschiedet. Gemeldet war die Band, die sich bereits mehrfach für den Eurovision Song Contest beworben hat, mit dem Titel "Our star".
 
Aufgrund des komplexen Regelwerks des moldawischen Vorentscheids, lässt der Sender TRM nun die Sängerin Anisoara Volinschi mit dem Titel "Vocea inimii" nachrücken. Sie verpasste bei den Live Auditions die notwendige Punktezahl um sich direkt für die Semifinals zu qualifizieren. Ein Grund, weshalb Edict nicht mehr dabei sind, wurde nicht genannt.
 
In Moldawien wurden in der Vergangenheit bereits mehrere Interpreten bzw. Titel aus dem Verkehr gezogen. Das Land tritt am 19. Mai im ersten Semifinale von Wien an. Letztes Jahr belegte die Sängerin Cristina Scarlat mit "Wild soul" den letzten Platz in ihrem Semifinale und konnte sich somit nicht für das Finale qualifizieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen