Samstag, 28. Februar 2015

Heute: Slowenischer Vorentscheid für Wien


Slowenien - Kurz und kompakt, ohne wochenlange Vorrunden, Semifinals und K.o.-Runden wählt das slowenische Publikum heute Abend seinen Interpreten für den 60. Eurovision Song Contest in Wien. Acht Kandidaten stehen bei der EMA 2015 zur Auswahl, in zwei Runden wird abgestimmt, zunächst wählt eine dreiköpfige Jury zwei Superfinalisten aus, anschließend wird per Televoting über den Act für Wien entschieden.
 
Die Teilnehmer der EMA 2015:
01. - Alya & Neno Belan - Misunderstandings
02. - Timo Kores - Once too many times
03. - Jana Šušteršič - Glas srca
04. - I.C.E. - Vse mogoče
05. - Clemens - Mava to
06. - Maraaya - Here for you
07. - Rudi Bučar En Figoni - Šaltinka
08. - Martina Majerle - Alive
 
Text und Musik von "Alive" der Sängerin Martina Majerle, die bereits mit Quartissimo zur Eurovision nach Moskau gefahren ist, stammen vom kroatischen Komponisten Andrej Babić. Sollte es technisch nicht möglich sein, einen Gewinner per Televoting im Superfinale zu ermitteln, so darf auch hier die Jury in ihrer Befugnis darüber entscheiden, wer Slowenien im zweiten Halbfinale des Song Contests 2015 vertritt.
 
Livestream: Moderiert wird die EMA von drei ehemaligen Sängerinnen des Song Contests, nämlich Darja Švajger, Maja Keuc und Tinkara Kovač, den männlichen Part übernimmt der Comedian Nejc Šmit. RTVSlo überträgt das slowenische Finale ab 20 Uhr (MEZ) hier perLivestream im Internet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen