Dienstag, 24. Februar 2015

Aserbaidschan: Elnur wird es schon mal nicht

 
Aserbaidschan - Nachdem vor wenigen Tagen noch über Pläne berichtet wurde, das aserbaidschanische Fernsehen ictimaiTV würde seinen Vertreter wieder durch die Castingshow "Milli seçim turu" benennen, rudert man in Baku offenbar zurück und plant eine interne Auswahl. Gerüchte um eine abermalige Verpflichtung von Elnur Husseynov wurden zurückgewiesen.

"iTV erklärt, dass noch zu keinem Zeitpunkt zu diesem Thema noch kein Statement abgeben wurde. Ein sehr bekannter Künstler wird uns bei der Eurovision 2015 repräsentieren und wir werden dies offiziell im Fernsehen bekanntgeben. Die Nachricht, dass wir Elnur Husseynov schicken, ist nicht wahr.", erklärt der Sender auf seiner Website und reagiert damit auf Meldungen, der allererste aserbaidschanische Vertreter würde zum Song Contest nach Wien fahren.

Nach einer groß angelegten Castingshow klingt dieses Statement allerdings nicht. Elnur gewann kürzlich die türkische Version von "The Voice" und erreichte gemeinsam mit Samir Javadzadeh den achten Platz beim Debüt des Kaukasuslandes beim Eurovision Song Contest 2008 in Belgrad. Aserbaidschan nimmt seither erfolgreich am Song Contest teil, konnte diesen 2011 mit Ell & Nikki gewinnen und erreichte bislang mit Ausnahme von Dilarə Kazımova in Kopenhagen stets die Top Ten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen