Donnerstag, 29. Januar 2015

Ukraine: NTU plant Übertragung und 2016

 
Ukraine - Das ukrainische Fernsehen NTU wird trotz der Nicht-Teilnahme in Wien alle drei Shows des Eurovision Song Contests 2015 live übertragen, dies bestätigte der Sender in Kiew. Auch das ukrainsiche Radio NRCU wird die Show ins Programm aufnehmen. Die Ukraine verzichtet in diesem Jahr primär aus politischen Gründen.
 
Im September vergangenen Jahres erklärte das ukrainische Fernsehen, es gäbe derzeit wichtigeres als die Eurovision, auch wenn man leidenschaftlich gern am Wettbewerb teilnehme, wie ein Sendersprecher bestätigte. Man sei zuversichtlich im kommenden Jahr wieder einen Teilnehmer zum Eurovision Song Contest 2016 zu entsenden.

Die Lage in der Ostukraine ist immer noch sehr angespannt, insbesondere in der Region Donezk. Dort gleicht u.a. der internationale Flughafen der Stadt einem Trümmerfeld. Die Ukraine war seit dem Debüt 2003 jedes Jahr im Finale vertreten, konnte 2004 gewinnen und den Song Contest 2005 in Kiew austragen. Seither zählt das Land mit 100%iger Finalquote und starken Beiträgen zu den erfolgreichsten Nationen der jüngeren Geschichte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen