Dienstag, 6. Januar 2015

News-Splitter (388)


Deutschland - Carolin Fortenbacher ist vorläufig obdachlos. Beim Brand in einer Nachbarwohnung in ihrem Wohnhaus am Eppendorfer Baum in Hamburg wurde das Gebäude stark beschädigt. Statiker prüfen nun die Festigkeit des Giebels. "Ich bin erst mal zu H&M. Wir fangen bei Null wieder an. Aber das Wichtigste ist, dass wir mit dem Leben davongekommen und gesund sind.", so Fortenbacher, die mit "Hinterm Ozean" beim deutschen Vorentscheid 2008 teilnahm. der Vermieter brachte sie und ihre Nachbarn zunächst in einem nahen Hotel unter.

Portugal - Das Festival da Canção wird auch 2015 wieder als portugiesischer Vorentscheid für den Eurovision Song Contest dienen. Dies bestätigte der Rundfunk RTP gegenüber dem portugiesischen Fanclub. Nähere Einzelheiten oder gar ein Termin für das traditionelle Festival sind noch nicht bekannt. Portugal kehrte nach einjähriger Pause 2014 in Kopenhagen wieder in den Kreis der Teilnehmer zurück, schied jedoch mit der Sängerin Suzy im Semi aus.

Österreich - Der ORF teilte unterdessen mit, dass sich inzwischen über 900 Volunteers für den Eurovision Song Contest in Wien beworben haben. Bewerbungen seien aus allen Altersschichten und allen österreichischen Bundesländern, sowie aus Estland, Lettland, Spanien, Schweden und sogar Nepal eingegangen. "Volunteers stehen beim Song Contest in der ersten Reihe, sie sind ein Aushängeschild für den gesamten Event und eben auch für unser Land.", bekräftigte Edgar Böhm erneut. Bis Ende Januar kann man sich weiterhin als Volunteer bewerben.

Polen - Der polnische Song Contest-Kommentator Artur Orzech erklärte in einem Interview, dass die Polen seiner Meinung nach zu stolz für einen Wettbewerb wie die Eurovision sind. Ihm zufolge legten die polnischen Zuschauer extrem viel Wert auf den Gesamtsieg und die ausgewählten Interpreten würden sich zu sehr als "wahre Stars" feiern. Polen bestätigte im Oktober 2014, dass man an der Eurovision teilnehmen und voraussichtlich im März intern einen Beitrag küren wird. Gerüchten zufolge soll die Sängerin Doda beim Sender TVP im Gespräch sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen