Samstag, 10. Januar 2015

Heute: Litauen schmeißt den ersten Kandidaten raus


Litauen - Arūnas Valinskas und Simona Nainė moderieren heute in Vilnius die erste Auswahl- und Entscheidungsshow im neuen litauischen Vorentscheidungsmodus "Eurovizijos 0215 - Nacionalinė atranka". Die Show, die bereits am 8. Januar aufgenommen wurde, beinhaltet zwölf Interpreten, die jeweils einen Coversong zum Besten geben.

Die Kandidaten der ersten Auswahlshow in Litauen:
01. - Edgaras Lubys singt "Get lucky" von Daft Punkt feat. Pharrell Williams
02. - Jurgis Bruzga singt "Locked out of heaven" von Bruno Mars
03. - Liepa Mondeikaitė singt "What a wonderful world" von Louis Armstrong
04. - Mia singt "Chandelier" von Sia
05. - Milita Daikerytė singt "Only love can hurt like this" von Paloma Faith
06. - Monika Linkytė singt "Queen of the night" von Whitney Houston
07. - Neringa Šiaudikytė singt "Euphoria" von Loreen
08. - Reda Striškaitė singt "If I were a boy" von Beyoncé
09. - Rollkai singen "Let's get loud" von Jennifer Lopez
10. - Tadas Juodsnukis singt "Here I go again" von Whitesnake
11. - Vaidas Baumila singt "Hallelujah" von Leonard Cohen
12. - Wilma La singt "Set fire to the rain" von Adele

Die litauische Jury, die einen Teil des gefächerten Votings ausmacht, hat bereits entschieden und sich für Monika Linkytės "Queen of the night" von Whitney Houston entschieden. Hinzu kommen jedoch noch die Jurywertungen von Peter Jenner aus Großbritannien, Lela Tsurtsumia aus Georgien und René Romkes aus den Niederlanden. Diese vier Wertungen zählen 50% ins Endergebnis mit ein, ebenso wie das Televoting der Zuschauer.

Livestream: Wer nach der Addition sämtlicher Punkte die wenigsten auf seinem Konto hat, muss Eurovizijos 2015 verlassen. Die übrigen Kandidaten ziehen in die nächste Show ein, dort müssen dann bereits zwei Interpreten das Feld räumen. Übertragen wird die Vorrunde heute ab 21 Uhr (Ortszeit, 22 Uhr MEZ). Die Show wird hier und hier per Livestream auf gleich drei Programmen (LRT Televizija, LRT Lituanica und LRT Radijas" angeboten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen