Sonntag, 25. Januar 2015

Eurovision 2015: Lostöpfe und deutsche Abstimmung


Österreich - Und weil es an Spannung kaum zu überbieten sein wird, was in Wien von statten gehen wird, ergänzen wir noch die Lostöpfe, die morgen Basis für die Auslosung sein werden. In diesem Jahr gibt es fünf davon, die sich nach geographischen und votingbezogenen Kriterien zusammensetzen. So dürfte es niemanden erstaunen, dass quasi alle Länder des Balkans oder der ehemaligen Sowjetunion in einem eigenen Topf stecken. Lustigerweise steckt man Malta jedes Mal in einen anderen Trog.

Pot 1:
- Albanien 
- Malta 
- Mazedonien 
- Montenegro 
- Schweiz 
- Serbien 
- Slowenien

Pot 2:
- Dänemark 
- Estland 
- Finnland 
- Island 
- Lettland 
- Norwegen 
- Schweden

Pot 3:
- Armenien 
- Aserbaidschan 
- Georgien 
- Israel 
- Litauen 
- Russland 
- Weißrussland

Pot 4:
- Belgien 
- Griechenland 
- Irland 
- Niederlande 
- San Marino 
- Zypern 

Pot 5:
- Moldawien 
- Polen 
- Portugal 
- Rumänien 
- Tschechien 
- Ungarn

Die Ukraine, so sie denn teilgenommen hätte, wäre wohl in Topf 3 gelandet. Daneben wird zugelost, welches Big Five-Mitglied in welchem Halbfinale wertet. Deutschland, soviel ist bereits bekannt, wird am 21. Mai im zweiten Semifinale abstimmen, dies hat die ARD bei der Reference Group der EBU angefragt. Was die genauen Gründe dafür sind, werden wir wahrscheinlich nicht erfahren, zumal es ohnehin relativ irrelevant sein wird, da die Halbfinals voraussichtlich eh wieder auf Phoenix oder EinsFestival zu sehen sein werden...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen