Mittwoch, 3. Dezember 2014

Georgien: Vorentscheid im Januar in Tiflis

 
Georgien - Das Land des experimentellen Geschmacks, was die Titelauswahl für den Eurovision Song Contest betrifft - Georgien - plant im kommenden Jahr wieder einen öffentlichen Vorentscheid. GPB, der Staatssender erklärte, dass sowohl Titel als auch Künstler durch einen jedermann zugänglichen Vorentscheid ermittelt werden soll.

Der Termin für die Abendshow aus Tiflis ist der 14. Januar, ein Mittwoch. Bis um 20. Dezember können sich interessierte Künstler noch für den Vorentscheid anmelden. Bewerber haben einen aktuellen Lebenslauf, Fotos, ihre Kontaktdaten sowie eine Audioprobe mitzusenden. Wie viele Beiträge im nationalen Vorentscheid starten ist nicht bekannt.

In diesem Jahr wählte das georgische Fernsehen intern seine Vertreter, die Band The Shin feat. Mariko Ebralidze. Diese flogen mit dem Weltmusik-Beitrag "Three minutes to earth" bereits im Halbfinale raus. Georgien nimmt seit 2008 am Eurovision Song Contest teil und ist das bislang unerfolgreichste Land des Kaukasus im Wettbewerb.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen