Sonntag, 28. Dezember 2014

Eurovision 2015: Routiniertes Setbuilding-Team engagiert


Österreich - Es ist nicht Verlässliches und nichts hochgreifend Offizielles, aber die ersten Details zur Bühne des Eurovision Song Contests sickern langsam durch. "Die Bühne stellt den Brückenschlag von der Vergangenheit in die Gegenwart und Zukunft dar und steht als Symbol für die Botschaft des gegenseitigen Respekts, die wir transportieren wollen.", sagte ORF-Direktorin Kathrin Zechner.
 
Diese Version des österreichischen Fernsehen soll u.a. Florian Wieder erfüllen, der bereits 2011 in Düsseldorf für die Bühnenkonstruktion mitverantwortlich war, zudem auch die Bühnen von "Wetten, dass..?", "Schlag den Raab" oder "The Voice" mitgestaltet hat. Auch international ist Wieder ein gefragter Mann, sodass sein Unternehmenssitz mittlerweile in Los Angeles angesiedelt ist.
 
Zudem ist Wieder auch für das Video-Design des Song Contests verantwortlich. Der ORF legt also zumindest aufgrund der kursierenden Namen großen Wert auf eine perfekte Jubiläumsshow. Der 60. Eurovision Song Contest findet am 19., 21. und 23. Mai in der Wiener Stadthalle statt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen