Sonntag, 28. Dezember 2014

Eurovision 2015: Erste Straßenbahn in neuem Look


Österreich - Der Wiener Verkehrsverbund "Wiener Linien" hat die ersten Straßenbahn im neuen Eurovisionsstil umlackiert und fährt nun im "Building Bridges"-Stil durch die österreichische Hauptstadt. Der bisher als Sonderzug eingesetzte Wagen soll durch weitere Bahnen ergänzt werden, die bis Ende Mai das Theme der Eurovision bewerben.
 
"Die 'Building Bridges'-Straßenbahn macht den Song Contest in Wien ab sofort präsent. Da die öffentlichen Verkehrsmittel im Sinne von Nachhaltigkeit auch während der Song-Contest-Wochen eine wichtige Rolle für uns spielen, setzen wir damit ein erstes und weithin sichtbares Zeichen.", sagte ORF-Unterhaltungschef Edgar Böhm.
 
"Die Straßenbahnen prägen Wiens Stadtbild enorm, 500.000 Menschen fahren täglich damit und noch viel mehr sehen sie. Mit der ESC-Bim schaffen wir es, den Song Contest noch zusätzlich sichtbar zu machen und das Interesse daran weiter zu steigern.", ergänzt der Geschäftsführer der Wiener Linien, Eduard Winter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen