Montag, 22. September 2014

Ukraine: Nagorni bietet Teilnahmehilfe an

 
Ukraine - Ob das ukrainische Fernsehen NTU auf das Angebot eingehen wird, bleibt abzuwarten, Musikproduzent Timofey Nagorni hat dem Sender jedoch seine Unterstützung bei der Teilnahme am Eurovision Song Contest in Wien angeboten.

Nachdem der Sender in Kiew erklärte, kommendes Jahr nicht an der Eurovision teilzunehmen, erklärte Nagorni, der hinter dem Beitrag von Mika Newton 2011 stand: "Wenn NTU keine Auswahl organisieren kann, würde ich es für sie tun." Er würde zudem alle notwendigen Kosten tragen, teilte er gegenüber der Zeitung Komsomolskaya Pravda mit.

Nagorni sagte, er könne keinen Sieg der Ukraine garantieren, aber einen Top Ten-Platz, wenn man ihm freie Hand ließe. Dafür müsste NTU zunächst aber auch sein Angebot eingehen und sich für Wien 2015 anmelden. Seiner Meinung nach sollte die Ukraine teilnehmen um der Welt zu zeigen, dass das Land nicht nur ein Schlachtfeld ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen