Sonntag, 25. Mai 2014

Monaco: Verhandlungen mit Josh Stanley?


Monaco - Passend zum Grand Prix von Monaco machen heute Gerüchte um ein bevorstehendes Comeback des Fürstentums Monaco im Internet die Runde. Der kleine, von Frankreich umschlossene, Felsen an der Mittelmeerküste gilt jedoch als einer der unwahrscheinlichsten Rückkehrer zum Eurovision Song Contest. Für Zerstreuung sorgt jedoch ein Bericht auf eurovoix.com.
 
Der 1996 geborene Sänger Josh Stanley ist gebürtiger Monegasse und vor allem durch den Sieg bei der Talentshow "Idées jeunes 2012" bekannt. Seither erreichte er zwölf Singles und über 20.000 Fans bei Facebook. Seine zuletzt veröffentlichte Single "Evolution" erreichte bisher 250.000 Klicks bei Youtube. Gerüchten zufolge soll Josh in Verhandlungen mit dem Sender TMC stehen, das Land bei der Eurovision 2015 in Österreich zu vertreten.
 
Monaco nahm zwischen 1959 und 1975 erfolgreich am Eurovision Song Contest teil und konnte ihn 1971 mit Séverine gewinnen. 2004 kehrte die knapp zwei Quadratkilometer große Steueroase zum Wettbewerb zurück, vor allem Dank des Engagements des damaligen Prinzen Alberts. Nach drei enttäuschenden Teilnahmen zog man 2007 zurück und verweist darauf, kein Budget mehr für den Wettbewerb zu haben. Insofern sind die Gerüchte um ein Comeback von TMC kritisch zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen