Dienstag, 30. September 2008

Niederlande: Doku und Osteuropa-Tour für De Toppers


Niederlande - De Toppers wurden heute während einer Pressekonferenz im Amstel Hotel von Amsterdam nochmals offiziell als niederländische Vertreter beim Eurovision Song Contest vorgestellt. Gordon, Gerard Joling und René Froger kündigten auf der PK an, dass sie am liebsten einen englischsprachigen Uptempo-Song singen würden.

Am 1. Februar wird das Nationaal Songfestival stattfinden. De Toppers werden dort vier bis sechs verschiedene Songs präsentieren. Bis zum 23. November können interessierte Songwriter ihre Vorschläge noch beim niederländischen Fernsehen einsenden. Die Vorentscheidung wird von Jack van Gelder moderiert, der die Gruppe heute auch der Presse vorstellte.

Darüber hinaus nach dem Vorentscheid im Februar eine Dokumentation beim Sender TROS anlaufen, die sich mit den Vorbereitungen der Toppers für Moskau beschäftigen wird. Zudem ist eine Promotiontour durch Osteuropa geplant um ihren Beitrag ausreichend im Ausland zu promoten.

Montag, 29. September 2008

Weißrussland: Lieder gesucht


Weißrussland - Das weißrussische Fernsehen hat die Regeln für den nationalen Vorentscheid, das Eurofest 2009, veröffentlicht. Geplant ist ein Format, dass aus vier verschiedenen Phasen besteht.

Zwischen dem 5. Oktober und dem 20. November können Beiträge beim Sender BTRC eingesandt werden. Interpreten müssen für die Teilnahme einen ständigen Wohnsitz in Weißrussland vorweisen, Songwriter und Komponisten können auch aus dem Ausland stammen.

In der ersten Phase des Eurofest wird eine professionelle Jury fünfzehn Songs intern auswählen, die in einem öffentlichen Semifinale gegeneinander antreten werden. Während dieser Show wird erneut eine Mischung aus Tele- und Juryvoting angewandt. Eine Jury wählt zwei Beiträge für das Finale aus. Sollte der Televotingfavorit ein anderer Interpret sein, wird ein dritter Künstler ins Finale einziehen. Dieses Prinzip galt bereits 2007 und 2008.

Anschließend bestimmt eine Jury den Gewinner des Eurofests und den Vertreter Weißrusslands beim Eurovision Song Contest 2009 in Moskau. Geplant sind darüber hinaus mehrere Shows über den Interpreten über die Vorbereitungen zum Song Contest.

Das Regelwerk der Vorentscheidung Weißrusslands wurde seit jeher großzügig ausgelegt. 2005 tauschte Sängerin Angelica Agurbash mehrfach das Lied, mit dem sie den Vorentscheid zuvor gewonnen hatte. Das Land erreichte bislang erst einmal, 2007 mit Dmitry Koldun, die Endrunde des Eurovision Song Contest.

Sonntag, 28. September 2008

Zum Nachwürzen


Den September haben wir nun mittlerweile auch schon beinahe überstanden und in der kommenden Woche steht uns das erste Eurovisionsevent bevor, auch wenn wir hier bislang nur von einer Vorrunde im bulgarischen Selektionsprozess für den Eurovision Song Contest sprechen - die wird dafür immerhin im Internet übertragen.

Zunächst mal erbitte ich mir Informationen, wo Oikotimes abgeblieben ist. Seit Tagen ist meine griechische Lieblings-Klatschseite spurlos verschwunden. Müssen wir uns Gedanken machen?

Türkei - Des weiteren ist nicht viel Aufregendes geschehen. ESCtoday berichtet, dass die türkische Band Mor ve Ötesi beim R.E.M.-Abschlusskonzert in Istanbul am 4. Oktober als Vorgruppe auftreten wird. Leadsänger Harun Tekin wird zudem immer Donnerstags um 20 Uhr zusammen mit dem Psychologen Cem Mumcu und Schauspielerin Pelin Batu eine Talkshow im türkischen Fernsehen moderieren. Ebenfalls steht dort geschrieben, dass die Gruppe mit einem neuen Album in den Startlöchern steht.

Irland - Vor ein paar Tagen hab ich mal was zu einer irischen TV-Show mit dem Titel "Who do you think you are?geschrieben, in der Irlands erste Grand Prix-Siegerin Dana auf den Spuren ihrer Vorfahren ist. Jetzt berichtet die Sunday Times, dass der Urgroßvater der einstigen konservativen Politikerin, ein Hafenarbeiter aus Londonderry, ein Bigamist war und Danas Urgroßmutter mit den drei gemeinsamen Kindern 1902 hat sitzen lassen.

Deutschland - Etwas irritiert hat mich das (möglicherweise aus dem Zusammenhang gerissene) Zitat von Götz Alsmann in einem Interview mit Laut.de: "Ganz ehrlich, ich glaube, das ganze Grand Prix-Konzept hat sich überlebt. Warum gibt es keine englischen oder irischen Sieger mehr, die einmal auf die vorderen Plätze abonniert waren? Weil wir es heute mit Halbplayback-Veranstaltungen zu tun haben, bei denen die schönsten Brüste prämiert werden."

Ich wünsche mir zwar ebenfalls einen vollbesetzten Orchestergraben zum Song Contest zurück, allerdings kann man das mäßige Abschneiden der britischen/irischen Beiträge der letzten Jahre nicht auf die Brüste anderer Teilnehmer(innen) schieben. Zu sehr waren es die müden, gar schlechten, Darbietungen oben genannter Länder, die diese Platzierungen selbst zu verantworten haben.

Eine Teilnahme schließt der Zimmer Frei-Moderator für sich persönlich übrigens aus. Zimmer Frei läuft später übrigens noch im WDR, heute mit Thea Dorn als Gast.

Russland - Einer der ebenfalls seine Brust beim Song Contest ebenfalls in Szene setzte, ist übrigens derzeit bei der russischen Version von "Dancing on Ice" dabei. Gestern Abend startete auf RTR die neue Staffel, in der Dima Bilan gemeinsam mit seiner Tanzpartnerin Elena Berezhnaya gegen seine derzeitige Produzentin Yana Rudkovskaya antritt. Seine ersten Gehversuche auf dem Eis, sowie seine neue Frisur kann man sich hier anschauen:

 
Dima Bilan & Elena Berezhnaya bei "Dancing on ice"

Armenien - Zum Schluss noch eine Meldung aus Armenien. Die Song Contest-Vertreterin von 2008, Sirusho hat einem Interview zufolge die Angebote mehrerer europäischer Länder ausgeschlagen, für sie am Eurovision Song Contest 2009 teilzunehmen. Die Vierte von Belgrad weilt derzeit in Griechenland um ihre neue Single "Erotas ksafnikos" zu promoten.

Deutschland - In der Nacht vom 3. auf den 4. Oktober läuft im NDR eine weitere Folge von Inas Nacht. Moderatorin Ina Müller begrüßt in ihrer Sendung diesmal die zweimalige Eurovisionsteilnehmerin Mary Roos, sowie Schauspieler Jan-Gregor Kremp.

Zudem stellen Tomte und die Österreicher Global.Kryner ihr musikalisches Repertoire in der Sendung vor. Wie immer dabei ist natürlich auch der Shanty-Chor De Tampentrekker.

Mary Roos nahm 1972 mit "Nur die Liebe lässt uns Leben" am Song Contest in Edinburgh und 1984 mit "Aufrecht geh'n" beim Song Contest in Luxemburg teil. Sie erreichte einen dritten und einen 13. Platz. Die Global.Kryner schieden 2005 mit "Y así" im Semifinale von Kiew aus.

Programmtipp:
Sa., 4. Oktober 2008 - 00:00 Uhr
Inas Nacht
mit: Ina Müller, Mary Roos, Global.Kryner, u.a.

Samstag, 27. September 2008

Dänemark: Olsen Brothers in den Albumcharts


Dänemark - Die Olsen Brothers, Dänemarks Sieger beim Eurovision Song Contest 2000 in Stockholm, haben das dritte Album ihrer Karriere veröffentlicht. Das Album "Respect" von Jørgen und Niels Olsen erreichte in dieser Woche die #2 der dänischen Albumcharts.

Das Album entstand in der Zusammenarbeit mit Sir Cliff Richard, der das Lied "Livin' doll" beisteuerte. Die Olsen Brothers nahmen mehrere Male am dänischen Vorentscheid teil, als Solisten, oder gemeinsam, wie zuletzt 2005 mit dem Titel "Little yellow radio".

Lediglich 2000 konnten sie sich für den Song Contest qualifizieren und gewannen mit "Fly on the wings of love" überraschend vor Alsou aus Russland und der Gruppe Brainstorm aus Lettland den Wettbewerb. Mehr Infos zum neuen Album gibt es hier.

Freitag, 26. September 2008

Neues Album von Max Mutzke


Deutschland - Am 28. November erscheint das dritte Album von SSDSGPS-Sieger Max Mutzke. Der Titel des geplanten englischsprachigen Soul-Albums ist jedoch noch nicht bekannt. Die Songs stammen aus Max' eigener Feder. Im Anschluss an die Veröffentlichung wird Max seine Songs bei TV Total live präsentieren.

Max nahm 2004 an Raabs Castingshow "SSDSGPS" teil und erreichte mit dem Song "Can't wait until tonight" die nötige Platzierung in den deutschen Singlecharts um zur deutschen Vorentscheidung 2004 zugelassen zu werden, wo er sich mit über 90% der Stimmen im Superfinale gegen Scooter durchsetzen konnte. Beim Song Contest in Istanbul reichte es anschließend zum achten Rang, Deutschlands letzter Top 10-Platzierung bis heute.

Bulgarien: "Be A Star" startet Donnerstag


Bulgarien - Wenn man so will, beginnt am nächsten Donnerstag die Song Contest-Saison 2009. Dann nämlich strahlt das bulgarische Fernsehen BNT die erste Vorrunde des Vorentscheids "Be A Star" aus.

Pro Monat wird es vier Shows geben, in den ersten drei Sendungen eines jeden Monats wird jeweils ein Teil der Beiträge präsentiert und in der vierten Show werden aus diesen Songs drei Teilnehmer für das Halbfinale ausgewählt.

Am 18. Januar treten somit neun Qualifikanten, sowie neun intern Gewählte im Halbfinale an. In der ersten Vorrunde treten folgende Kandidaten an:

01. - Big Mama Scandal - By you
02. - Asja Rusanova - Ako njama koj da vi obicha
03. - Gligor - Sazdadeni
04. - Teni - Fall
05. - Fizicheski Fakultet - Kosmonavti bez raketa
06. - Hristo Karakanchev & Priyateli - Pesen za Pirin
07. - Vihren - Once upon a summer
08. - Hristo Dimitrov Polyakov - Uprek

Die Shows werden vom bulgarischen Fernsehen BNT via Internet-Livestream übertragen.

Rumänien: Mihai bastelt an einem VE-Song


Rumänien - Im Interview berichtet Sänger Mihai Traistariu, dass er derzeit an einem Beitrag für den rumänischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest arbeitet. In eben diesem Interview erklärt der Viertplatzierte von Athen 2006, dass die Wiedereinführung der Jury eine schlechte Veränderung für den Contest (und Rumänien) sei und dass er Dimas Siegersong nicht stark genug findet um die internationale Konkurrenz zu gewinnen.

Trotz Probleme im Auswahlverfahren der letzten rumänischen Vorentscheidungen sieht Mihai kein Problem darin, es 2009 erneut in der Selectia Nationala zu versuchen.

Mihai nahm 2006 mit dem Song "Tornero" für Rumänien am Song Contest teil und erreichte hinter Lordi, Dima Bilan und Hari Mata Hari den vierten Platz. Bereits 2005 versuchte er sein Glück mit dem Song "All the time" im Duett mit Sängerin Nico (2008) in der Vorentscheidung, wurde damals jedoch nur Dritter.

In Kürze: Melodifestivalen bricht erneut Rekord


Schweden - Das schwedische Fernsehen SVT hat heute bestätigt, dass bei der Zahl der eingereichten Titel für das Melodifestivalen 2009 ein neuer Rekord aufgestellt wurde. Insgesamt wurden 3.440 Songs bei SVT eingereicht, sechs mehr, als im vergangenen Jahr.

28 dieser 3.440 Songs plus vier Wildcards werden auf vier Halbfinals verteilt gegeneinander antreten und um das Ticket nach Moskau kämpfen.

Donnerstag, 25. September 2008

Finnland: Kandidaten des Euroviisut 2009 bekannt


Finnland - Planmäßig hat das finnische Fernsehen YLE heute seine zwölf Artisten für den Euroviisut 2009, den finnischen Vorentscheid bekannt gegeben. Unter den Künstlern findet man auch Jari Sillanpää wieder, der 2004 mit "It takes 2 to tango" im Semifinale von Istanbul ausschied.

Wie man dem Artikel auf ESCtoday entnehmen kann, wird es im kommenden Jahr keinen Hardrock aus Finnland geben. Neben Jari treten folgende Interpreten beim finnischen Vorentscheid an:

01. - Kwan
02. - Remu Aaltonen
03. - Sani
04. - Tapani Kansa
05. - Janita
06. - Waldo's People
07. - Passionworks
08. - Riikka
09. - Vink
10. - Signmark
11. - Tiara
12. - Jari Sillanpää

Den Vorentscheid werden, wie auch im vergangenen Jahr Jaana Pelkonen und Mikko Peltonen moderieren. Insgesamt finden drei Semifinals, eine Trostrunde und ein Finale am 31. Januar in Tampere statt.

Mittwoch, 24. September 2008

Kroatien: Vice Vukov ist tot


Kroatien - Der kroatische Sänger Vice Vukov ist tot. Der zweimalige Teilnehmer am Eurovision Song Contest starb mit 72 Jahren. Vukov nahm 1963 mit dem Lied "Brodovi" und 1965 mit dem Lied "Čežnja" für Jugoslawien am Eurovision Song Contest teil. Er konnte einen elften und zwölften Platz verbuchen.

Bereits 1962 nahm er an der jugsolawischen Vorentscheidung teil. In den 70er Jahren wurde er Mitglied einer Bewegung, die sich für die kroatische Unabhängigkeit von Jugoslawien einsetzte. Später musste er das Land verlassen und hatte bis 1989 Auftrittsverbot in Jugoslawien.

Nach der Unabhängigkeit war er Mitglied der sozialdemokratischen Partei Kroatiens. 2005 zog er sich bei einem Treppensturz im Parlamentsgebäude eine schwere Kopfverletzung zu, von der er sich nicht mehr erholte.

Slowakei kehrt zum Song Contest zurück!


Slowakei - Das slowakische Fernsehen STV hat vor wenigen Minuten seine Teilnahme am Eurovision Song Contest 2009 bestätigt. Damit kehrt die slowakische Republik nach elf Jahren zum Wettbewerb zurück.

Die Bestätigung lieferte das slowakische Fernsehen während eines Gespräches mit EBU-Direktor Bjørn Erichsen. In den vergangenen Jahren konnte der Sender aufgrund von finanziellen Problemen nicht am Song Contest teilnehmen, das Interesse war jedoch die ganze Zeit über vorhanden.
Die Slowakei nahm erst drei Mal am Contest teil, nach der gescheiterten Vorqualifikation 1993, debütierte das Land 1994 in Dublin. Aufgrund schlechter Platzierungen musste man 1995 und 1997 aussetzen, ehe Katarina Hasprová 1998 für den bislang letzten Beitrag sorgte.

Wie STV seinen Kandidaten für den Song Contest 2009 auswählen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Dienstag, 23. September 2008

Tschechien: 20 Jahre Kabát


Tschechien - Am 12. September diesen Jahres feierte die tschechische Rockband Kabát ihr 20jähriges Bühnenjubiläum. Gefeiert wurde dieser denkwürdige Tag mit einem Open-Air-Konzert in Prag-Vypichu, zu dem über 60.000 Zuschauer aus Tschechien und den Nachbarländern anreisten.

Die Gruppe um Frontsänger Josef Vojtek sorgte damit für das größte Konzert der tschechischen Hauptstadt in diesem Jahr. Zu Kabát (deutsch: Mantel) gehören neben Vojtek die Gitarristen Tomáš Krulich und Ota Váňa, Bassist Milan Špalek und Schlagzeuger Radek Hurčík. Seit 1988 spielen sie in der Originalbesetzung und gehören zu den kommerziell erfolgreichsten tschechischen Bands überhaupt.

Seit 1991 veröffentlichten sie insgesamt elf Alben, ihr bislang letztes Album im Jahr 2006 ("Corrida") auf dem auch der Song Contest-Beitrag "Malá dáma" enthalten ist, mit dem sie beim Debüt Tschechiens beim Eurovision Song Contest in Helsinki mit nur einem Punkt den letzten Platz belegten.

Kabát - Burlaci (aus dem Album "Corrida")

Theater!


Österreich - "Wir bedanken uns für Ihre E-Mail und teilen Ihnen nach Rücksprache mit der zuständigen Abteilung mit, dass Österreich nicht am Eurovision Song Contest 2009 teilnehmen wird (...).", wurde uns jetzt nochmals vom ORF-Kundendienst die Frage beantwortet, ob man in Moskau dabei sein wird oder schmollend zuhause bleibt. Der Verweis, dass das Finale von Moskau dennoch übertragen wird, wurde jedoch ebenfalls in der Mail erwähnt.

Portugal - Vânia Fernandes, Portugals Vertreterin beim Eurovision Song Contest 2008 ist nun in die Werbeindustrie eingestiegen. Derzeit ist sie im neuen Werbespot der portugiesischen Banco Santander zu sehen, dem portugiesischen Ableger eines spanischen Kreditinstitutes. Den Werbespot kann man sich hier anschauen. Vânia wird im November übrigens auch Stargast beim alljährlichen Kölner Fanclubtreffen des EC Germany e.V. sein und neben Finnlands ESC-Teilnehmer von 2005, Geir Rönning, auftreten.

Spanien - Für den ehemaligen Sänger der Gruppe D'Nash, die Spanien 2007 mit "I love you mi vida" beim Song Contest vertreten hat, Ony, beginnt heute ein neuer Karriereabschnitt. Die Eröffnung des "Teatro del Canal", einem Theaterkomplex in der spanischen Hauptstadt Madrid, ist zugleich der Beginn von Onys Musicalkarriere. Ob die Band nach Onys Ausscheiden weiterhin zusammenarbeiten wird, ist derzeit noch ungewiss.

Deutschland - Und abschließend habe ich noch einen TV-Tipp für den heutigen Abend. Wolke Hegenbarth, die einzige deutsche EDC-Teilnehmerin, spielt im Sat.1-Film "Liebesticket nach Hause", die 33jährige Jackie, die es nach der gescheiterten Liebesbeziehung mit Surflehrer Tom, von der Müritz nach München verschlägt und wo sie recht fix eine neue Bekanntschaft macht.

Der Sohn einer wohlhabenden Verlegerfamilie macht Jackie einen Heiratsantrag. Der einzige Haken ist jedoch, dass Jackie noch mit Tom verheiratet ist, der die Scheidungspapiere partout nicht unterschreiben will.

Programmtipp:
Di 23. September 2008 - 20:15 Uhr
Liebesticket nach Hause
mit: Wolke Hegenbarth, Oliver Bootz, Christiane Kaufmann

Montag, 22. September 2008

ESC-Teilnehmer für Music Awards nominiert


Großbritannien - Am 6. November werden in der Echo Arena von Liverpool die 15. Verleihung der MTV Europe Music Awards (EMA) statt. Nominiert sind unter anderem auch diverse Künstler, die zuvor bereits beim Eurovision Song Contest bzw. bei den nationalen Vorentscheidungen im Rennen waren.

So ist beispielsweise Bosniens Vertreter beim diesjährigen Eurovision Song Contest, Laka, in der Kategorie "Best Adriatic Act" nominiert. Mit seinem Song "Pokušaj" belegte er in Belgrad den zehnten Rang. In der Kategorie "Best Baltic Act" ist die estnische Sängerin Kerli Kõiv nominiert, die mit "Let's go" im zweiten Semifinale des Melodifestivalen 2003 den siebten Platz belegte. Im Jahr darauf nahm sie am estnischen Eurolaul teil und erreichte mit "Beautiful inside" hinter der Gruppe Neiokõsõ Rang zwei.

In der Kategorie des besten russischen Künstlers sind Dima Bilan und Sergej Lazarev nominiert, beide nahmen in diesem Jahr an der russischen Vorentscheidung teil. Weitere Nominierte in ihren jeweiligen Regionen sind die finnische Gruppe Nightwish (VE 2000), Michalis Hadiyannis (Best Greek Act; Zypern 1998), MIA. (Best German Act, VE 2004) und Kasia Cerekwicka (Best Polish Act, VE 2006).

Als bester spanischer Act sind die Zweitplatzierten der diesjährigen Vorentscheidung La Casa Azul nominiert. Darüber hinaus ist Shiri Maimon eine der Nominierten in der Kategorie "Best Israeli Act". Sie nahm 2005 für Israel am Song Contest teil. Weitere Infos zur Show bekommt man hier.

Samstag, 20. September 2008

Bulgariens Vorentscheidsteilnehmer bekannt


Bulgarien - Gestern endete die Frist um Songs für den bulgarischen Vorentscheid "Be A Star" beim Sender BNT einzusenden. Insgesamt wurden 54 Beiträge für den Vorentscheid eingereicht, darunter auch von den letztjährigen VE-Teilnehmern Big Mama Scandal und Svetozar Hristov.

Ab dem 2. Oktober werden jeweils donnerstags wöchentlich alle 54 Beiträge vorgestellt. Achtzehn von ihnen qualifizieren sich für das Semifinale (neun durch Jury-, neun durch Televoting). Von den achtzehn Songs schaffen es neun durch eine weitere Juryentscheidung ins Finale, drei Wildcards werden vom Sender BNT vergeben.

Im Finale starten dann zwölf Interpreten. Der Sieger soll zu 100% durch Zuschauervoting bestimmt werden. Im vergangenen Jahr nahmen Deep Zone feat. DJ Balthazar für Bulgarien am Song Contest teil, verpassten jedoch den Finaleinzug. Das Land nimmt seit 2005 am Song Contest teil.

Die komplette Teilnehmerliste findest Du hier.

Freitag, 19. September 2008

Nix mit Österreich 2009


Österreich - ORF-Unterhaltungschef Edgar Böhm bestätigte der Kleinen Zeitung, dass Österreich auch 2009 durch seine Nicht-Teilnahme am Eurovision Song Contest auffallen werde. Erst wenn der ESC wieder ein Wettbewerb ist, "bei dem das Musikalische im Vordergrund steht, werden wir wieder mitmachen.", so Böhm.

"Ich möchte nicht wehleidig sein. Wenn man verliert, verliert man, aber es muss nachvollziehbar und transparent sein,", langweilt er im Interview mit der Presseagentur APA, "solange die Europäische Rundfunkunion das Reglement nicht ändert, wollen wir keine österreichischen Künstler in eine Geschichte hetzen, die ihnen dann zum Nachteil gereicht."

Der ORF wird das Finale des Wettbewerbs in Moskau dennoch live übertragen. Zuletzt wurde Eric Papilaya 2007 als Vertreter Österreichs zum Song Contest geschickt.

Amtlich: De Toppers für die Niederlande!


Niederlande - Der niederländische Sender TROS hat bestätigt, dass das Trio De Toppers für die Niederlande am Eurovision Song Contest 2009 in Moskau teilnehmen werden. Der nationale Vorentscheid ist für Sonntag, den 1. Februar 2009 geplant.

Die Show soll eine Co-Produktion der beiden Rundfunkanstalten NOS und TROS sein. Derzeit ist es noch möglich, Beiträge mit dem Stichwort "Songfestival" ans niederländische Fernsehen zu schicken. Für den 30. September ist eine Pressekonferenz beider Sender und dem Trio angesetzt, in der nähere Details geklärt werden sollen.

De Toppers bestehen aus den Sängern Gordon, Gerard Joling (Niederlande 1988) und René Froger (Komponist Niederlande 1999).

Slowenien: EMA im Februar 2009


Slowenien - Nach seiner Bestätigung, auch 2009 in Moskau wieder mit einem eigenen Beitrag dabei zu sein, hat das slowenische Fernsehen heute seine Regeln und das Datum für den nationalen Vorentscheid genannt.

RTVSlo lädt zehn Komponisten und Autoren ein, an der jährlich stattfindenden EMA teilzunehmen. Zehn weitere werden durch ein spezielles Kommitee ermittelt. Insgesamt werden also 20 Songs bei der slowenischen Vorentscheidung 2009 zu hören sein. Zwei Halbfinals á zehn Songs, sowie ein Finale im Februar werden stattfinden. Das Konzept blieb im Vergleich zum Vorjahr das gleiche.

Die EMA 2008 gewann Rebeka Dremelj mit ihrem Song "Vrag naj vzame" im Superfinale gegen die Gruppe Langa & Civili. Auch 2009 wird es ein Superfinale mit zwei Interpreten geben.